Käsesorten

Das Gegenteil von Fastfood

Nicht, dass so ein kleiner Quäse nicht schnell gegessen wäre. Das ist es nicht. Legen Sie den mal zu Hause in den Kühlschrank. Der ist ganz schnell weg. Wir würden ihn also auf keinen Fall als Slow Food bezeichnen. Aber vielleicht als Deep Food, denn wir finden, unser Käse hat Tiefe.

In einer Zeit, in der auf manchen Verpackungsrückseiten unendliche Listen mit Inhaltsstoffen stehen, konzentrieren wir uns auf das Wesentliche: ein ehrliches Produkt ohne Zusatz von Farb- und Konservierungsstoffen, mit einem extrem geringem Fettgehalt (0,5 %) und mit viel wertvollem Eiweiß. Ein leichter Fitmacher und leckeres Bodyfood.

Unterschiedliche Käsesorten im Überblick

Frischkäse: Unter diese Gruppe fallen Käse wie z. B. Speisequark, Körniger Frischkäse, Rahm-Frischkäse. Sie haben einen weichen bis pastenartigen Teig und sind meist streichfähig. Es handelt sich hierbei um nicht gereiften Käse.

Hartkäse: Vertreter dieser Käsegruppe reifen in der Regel zwei Monate. Es gibt Hartkäse, welche außen eine grifffeste Rinde und innen einen geschmeidig, elastischen Teig haben. Weiter gibt es aber auch Hartkäse, die innen einen sehr festen und harten Teig haben. Hartkäse haben einen Wassergehalt von 56 % oder weniger in der fettfreien Käsemasse. Die bekanntesten Sorten dieser Gruppe sind Emmentaler oder Bergkäse.

Schnittkäse: Diese Käsesorten haben einen höheren Wassergehalt in der fettfreien Trockenmasse als Hartkäse. Dieser liegt zwischen 54 – 63 %. Außen haben sie eine Rinde und innen einen geschmeidigen Teig. Ihre Reifezeit liegt bei ca. 4 – 5 Wochen. Neben Klassikern wie Gouda und Edamer gibt es eine Vielzahl weiterer Sorten.

Halbfester Schnittkäse: Die Sorten dieser Gruppe reifen ca. 3-5 Wochen. Ihr Wassergehalt in der fettfreien  Trockenmasse liegt zwischen 61 – 69 %. Ihr Teig ist halbfest bis schnittfest und geschmeidig. Bekannte Vertreter sind Butterkäse oder Edelpilzkäse.

Mozzarella: Mozzarella ist außen weiß bis leicht gelblich mit einer glatt geschlossenen Oberfläche. Der Teig innen ist weich und elastisch mit faseriger Struktur. Sein Mindestgehalt an Trockenmasse beträgt 24 - 38 %. Mozzarella ist ein nicht gereifter Käse.

Weichkäse: Diese Käse sind üblicherweise außen mit Schimmel oder Schmiere bedeckt. Ihr Teig ist weichschnittig und von der Farbe weiß bis hellgelb. Weichkäse reifen von außen nach innen. Sie zeichnen sich durch ihre weiche, fließende Konsistenz aus. Dabei kann der Kern je nach Reifezustand auch krümelig fest sein. Ihr Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse liegt bei über 67 %. Zu dieser Gruppe gehören Camembert, Limburger oder Brie.

Sauermilchkäse: Sauermilchkäse wird aus dem wertvollen Rohstoff Sauermilchquark hergestellt und mit Kulturen veredelt. Dem Sauermilchquark wird Salz und - je nach Sorte - etwas Kümmel beigegeben, bevor er geformt wird und seine Reifung beginnt. Nach ein paar Reifetagen erhält der Käse sein typisches Aussehen und den charakteristischen Geschmack.Diese Spezialitäten sind wie Weichkäse außen mit Schmiere oder Schimmel bedeckt. Der Teig ist geschmeidig fest und von der Farbe weißlich bis leicht gelblich. Auch Sauermilchkäse reift wie Weichkäse von außen nach innen. Im Laufe der Reifung ändern sich die Konsistenz und Farbe des Teiges. Jung und quarkig ist der Teig weiß und bröselig. Mit zunehmender Reifung erhält der Teig seine gelbliche Farbe und die geschmeidig schnittfeste Konsistenz, der weiße Quarkkern wird dabei immer kleiner. Die bekanntesten Vertreter sind Harzer Roller, Korbkäse oder Handkäse.

Das Besondere an Sauermilchkäse: er ist von Natur aus äußerst eiweißreich (30 % Eiweiß) und fettarm (0,5 % Fett).

Auch unsere Loose Käsespezialitäten gehören zur Gruppe der Sauermilchkäse.

Die Besonderheit unserer Käse aus Quark  liegt im Eiweißreichtum (30 % Eiweiß auf 100 g) bei einem Fettanteil von nur 0,5 % auf 100 g. Loose Käse weist damit exzellente ernährungsphysiologische Eigenschaften auf und ist ideal für eine zeitgemäße und gesunde Ernährung. Pro Portion (30 g) enthält unser Käse:

  • 0,2 g Fett (< 1% der empf. Tagesmenge)
  • 34 kcal (2 % der empf. Tagesmenge)
  • 8,1g an hochwertigem Eiweiß (16 % der empf. Tagesmenge)

Weitere wichtige Eigenschaften:

  • laktose- und glutenfrei◦für Diabetiker geeignet (100 g Käse nur 0,008 Broteinheiten)
  • sportlich Aktive schätzen das Proteinplus
  • für Ernährungsbewusste zählt der extrem niedrige Fettgehalt
  • ältere Menschen profitieren vom Eiweißgehalt zur Muskelmasse und Stoffwechselaktivität

Selbst Diabetiker können Sauermilchkäse bedenkenlos genießen. Für Menschen, die auf Fleisch verzichten, ist er eine leckere und gesunde Eiweißquelle.

Weitere Themen

Unsere Historie

Ein Käse mit echten Wurzeln - von der Gründung 1921 bis heute.

Mehr über die Historie erfahren

Leckere Rezepte

Egal ob überbacken, im Salat oder einfach aufs Brot - unser Käse passt überall und schmeckt einfach lecker.

Leckere Rezepte entdecken